Handel
Buchloer Einzelhandel wünscht sich lieber mehr Aktionen als längere Öffnungszeiten

Einkaufen nach 20 Uhr? In Bayern undenkbar. Während in fast allen Bundesländern mittlerweile die Ladenöffnungszeiten gelockert wurden, gilt im Freistaat noch immer strikt die Vorgabe: Der Handel darf nur zwischen sechs und 20 Uhr öffnen.

Die Junge Union brachte nun die Lockerung der Ladenöffnungszeiten erneut ins Gespräch. Der Antrag zielt vor allem auf die Abende ab. Sonn- und Feiertage bleiben auch für die Nachwuchspolitiker tabu. Ob eine freizügigere Regelung des Ladenschlusses sinnvoll ist und ob sich diese in Buchloe lohnen würde, darüber sind die Einzelhändler geteilter Meinung. Grundsätzlich setzen sie mehr auf Sonderveranstaltungen, um Kunden in die Geschäfte zu locken.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 06.12.2014 (Seite 41).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen