Hauptausschuss
Buchloe unterstützt Arbeit des Freundeskreises Asyl mit 2.000 Euro

Die Stadt Buchloe stellt sich klar hinter die Arbeit des Freundeskreises Asyl. Quer durch alle Fraktionen lobten die Stadträte dabei die 'engagierte und bewundernswerte Arbeit des Freundeskreises'.

Und sie beließen es nicht bei warmen, freundlichen Worten: Die Räte beschlossen einstimmig, den Freundeskreis mit 2.000 Euro zu unterstützen.

Nachdem im Januar die ersten Asylbewerber in Buchloe eingetroffen waren, habe sich der Freundeskreis recht schnell nach einem ökumenischen Treffen gebildet - 'aus Nächstenliebe als Christ', wie Bier, eine der Verantwortlichen im Freundeskreis, betonte.

Stand anfangs sowohl bei den Buchloern als auch bei den Asylbewerbern die Frage im Raum 'Wie geht man miteinander um?', sei das Vertrauen zueinander inzwischen gewachsen.

Mehr zu der Organisation und wie diese den Asylbewerbern hift finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 04.10.2013 (Seite 31).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen