Plattform
Buchloe sucht den Dialog mit Jugendlichen

Jugendpfleger Hans-Jürgen Mayer war es immer schon ein Anliegen, dass 'die Politik nicht an den Jugendlichen vorbeizieht'. Und so gelang es ihm, zusammen mit den Buchloer Jugendstadträten, im Jugendzentrum eine Plattform für die Anliegen der jungen Bürger zu schaffen.

Auch wenn die Teilnehmerzahl eher verhalten war, – von den fast 1.000 über Facebook kontaktierten Jugendlichen erschienen nur knapp 20 – ermunterte Stadtrat Benjamin Leinsle (CSU) die Anwesenden offen und ehrlich zu sagen, 'wo denn der Schuh drückt'. Monika Strohmayer (parteilos) gestand ein, dass der Buchloer Stadtrat vielleicht nicht immer genügend Verständnis für die Belange der jungen Leute habe.

Ein großes Thema aus Sicht der Jugendlichen war das sehr beschränkte Angebot an örtlichen Lokalen. Besonders das zentral gelegene, aber mittlerweile geschlossene, Chaplin wird vermisst. Zudem sei es sehr schwierig, die angesagten Discotheken und Lokale in der Umgebung zu erreichen.

Welche Wünsche die Jugendlichen noch äußerten, lesen Sie in der Buchloer Zeitung vom 26.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Günter Enzensberger aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019