Feuer
Brand in Jengener Biogasanlage

Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten aus Buchloe und Umgebung rückte am frühen Dienstagnachmittag aus. In der Biogasanlage von 'JeBiGas' im Schöttenauer Weg in Jengen war ein Feuer ausgebrochen.

Offenbar war mit dem Schlimmsten zu rechnen. Doch letztendlich waren die Flammen von Mitarbeitern bereits gelöscht worden, ehe die zahlreichen Feuerwehren am Unglücksort eintrafen. 'Man sieht plötzlich nur noch Rauch, dann schlägt man besser Alarm', erklärte Betriebsleiter, Christian Tröber. Seiner Auskunft nach war bei Wartungsarbeiten in einem sogenannten Nachgär-Behälter eine Plane in Brand geraten. Sie wurde später von der Feuerwehr entfernt.

'JeBiGas' wird von mehreren Landwirten aus Jengen gemeinsam betrieben. In großen Fermentern, den Gärbehältern, wird aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais und Gras mithilfe von Bakterien Gas erzeugt. Dieses wird direkt vor Ort genutzt, um in einem Blockheizkraftwerk Strom zu erzeugen. Die entstehende Abwärme wird zudem zur Trocknung von Holz verwendet.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 25.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020