Lufterschmutzung
Biogas-Störfall In Ettringen: keine Gefahr für die Menschen

Das Landratsamt Unterallgäu bestätigt, dass bei Aviretta in Ettringen mehrmals Biogas unverbrannt in die Luft geblasen wurde.

Jetzt will die Behörde die Anlage genau unter die Lupe nehmen und hat das Gewerbeaufsichtsamt eingeschaltet Das Landratsamt hat zum Störfall beim Ettringer Unternehmen Aviretta Stellung genommen, bei dem Schwefelwasserstoff ausgetreten und Biogas unverbrannt in die Luft abgelassen worden war (wir berichteten).

Im Nachhinein lasse sich die genaue Menge des ausgetretenen Biogases nicht mehr ermitteln, sagt Pressesprecherin Eva Büchele auf Anfrage unserer Zeitung. Was sich laut Büchele aber 'mit Sicherheit sagen lässt: Für die Menschen, die in der Umgebung leben, hat keine Gefahr bestanden'.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 20.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen