Führungswechsel
Bernhard Weinberger leitet ab Montag die Buchloer Inspektion

Polizeihauptkommissar Bernhard Weinberger ist ab kommendem Montag, 1. Oktober, neuer Dienststellenleiter der Polizeiinspektion (PI) Buchloe. Der Posten in der drittgrößten Stadt des Landkreises Ostallgäu war seit dem Ruhestand des langjährigen Leiters Otto Hahn im August 2011 vakant.

Die Amtsgeschäfte übernahmen für ein halbes Jahr jeweils kommissarisch Kriminalhauptkommissar Patrick Weeger im Rahmen seiner Führungsbewährung sowie von März bis September der stellvertretende Dienststellenleiter der PI Marktoberdorf, Polizeihauptkommissar Thomas Maier.

Erfahrung und Fachwissen

Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel: 'Die Geschicke der Polizeiinspektion Buchloe liegen in Zukunft in den Händen eines Kollegen, der sich bereits seit Jahren durch sein Fachwissen und seine Erfahrung im Umgang mit Menschen bewährt hat.

Mit Bernhard Weinberger erhält die Dienststelle einen Chef, der sich in der Vergangenheit durch hohes Engagement und Entscheidungsfreude ausgezeichnet hat.

Ich bin erfreut, dass die Entscheidung zu Gunsten eines Kollegen aus dem Schutzbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West gefallen ist, mit dem bereits gute Erfahrungen bei der Zusammenarbeit bestehen und wünsche ihm allzeit viel Geschick bei der neuen verantwortungsvollen Aufgabe.'

Memel dankt außerdem den beiden vorhergehenden Dienststellenleitern für die in dieser Zeit des Übergangs geleistete hervorragende Arbeit.

Bernhard Weinberger war seit rund zehn Jahren stellvertretender Leiter des Kommissariats 1 (Verletzung höchstpersönlicher Rechtsgüter) der Kriminalpolizeistation Kaufbeuren.

Zugleich ist er seit über sieben Jahren tätig als Mitglied der Verhandlungsgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, davon seit mehr als zwei Jahren in der Funktion als stellvertretender Leiter der Verhandlungsgruppe.

Vor seinem Dienst im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West war der in der Gemeine Reichling (Landkreis Landsberg) wohnende ledige Beamte, der 1992 in den gehobenen Dienst aufstieg, Dienstgruppenleiter bei der PI Weilheim.

Privat engagiert sich Weinberger als Bezirksleiter im Bezirksverband Lech-Ammersee des Musikbundes von Ober- und Niederbayern sowie als Organisatorischer Leiter der Bläserschule Lechrain.

Wie berichtet, hatte sich die Neubesetzung der offenen Stelle durch das Bayerische Staatsministeriums des Inneren hinausgezögert, da einer der Bewerber bei der bayernweiten polizeiinternen Ausschreibung gegen die Stellenbesetzung vor dem Verwaltungsgericht geklagt hatte und die Besetzung erst nach dem Rückzug dieser Klage erfolgen konnte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen