Special Fasching im Allgäu SPECIAL

Fasching
Beim Faschingsball Rote Meile in Buchloe ging es wieder heiß her

29Bilder

Die Reeperbahn, die wohl sündigste Meile Hamburgs, ist allerorts bekannt, doch auch das ansonsten so beschauliche Buchloe kann eine wirklich sündige Meile vorweisen und diese ist rot.

Die Rote Meile – der Faschingsball der Etosha Elephants – ist über die Grenzen der Gennachstadt als 'wilde' Party bekannt. Auch heuer ging es wieder heiß her. Während die Temperaturen vor den Türen des Stadtsaals gerade einmal den Gefrierpunkt passierten, brodelte es im Inneren.

Die Organisatoren hatten wieder einmal mit frivolen Bildern und weiterer erotischer Dekoration für ein stimmungsvolles Ambiente gesorgt und auch die zahlreichen Gäste ihr Outfit dem Motto der Party angepasst. Sie nutzten die Möglichkeit, optisch mit ihren Reizen zu spielen und zeigten durchaus viel Haut, ohne aber aufdringlich oder billig zu wirken. Vielfach sah man, dass viele Gedanken und Arbeit in die Vorbereitung der Kostüme gesteckt worden ist.

Mehr über den "Rote Meile"-Ball erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 12.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen