Inklusion
Behinderte im Landkreis Ostallgäu: Gleichberechtigt und ohne Hindernisse

  • Foto: Holger Hollemann (dpa)
  • hochgeladen von Holger Mock

Menschen mit Behinderung sollen über ihr Leben selbst bestimmen und am gesellschaftlichen Leben gleichberechtigt mitmachen können. Damit sie nicht schlechter gestellt sind als andere Menschen, will der Landkreis Ostallgäu bis zum Herbst 2015 den Aktionsplan Inklusion ausarbeiten und der Öffentlichkeit vorstellen. Der Ausschuss für Familie und Soziales hat beschlossen, dass der Kreis dieses Vorhaben mit 45.000 Euro unterstützt. <%IMG id='821658' title='Behinderung '%>

'Das Thema ist wichtig für alle', sagt die Behindertenbeauftragte des Landkreises, Waltraud Joa. Eben weil es um die gleichberechtigte Teihabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben (Inklusion) geht. Aber auch, weil die Ziele, die im Aktionsplan verfolgt werden, der Allgemeinheit dienen - und nicht nur Menschen mit Behinderung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen