Stadtrat
Becken, Damm und ein Nadelöhr: Planer stellt erneut Pläne zum Schutz von Hausen, Honsolgen und Holzhausen vor

Baugebiet Honsolgen West
  • Baugebiet Honsolgen West
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Holger Mock

Gut 570.000 Euro gibt die Stadt Buchloe aus, um die Dörfer Hausen und Honsolgen besser vor möglichem Hochwasser durch den Schorenbach zu schützen. Weitere 60.000 Euro kommen auf die Gemeinde Igling zu, um Holzhausen sicherer zu machen. Arbeiten beide Kommunen zusammen, kommen sie in den Genuss höherer staatlicher Zuschüsse. Dies machte Diplom-Ingenieur Thomas Konter in der jüngsten Sitzung des Buchloer Stadtrats deutlich. Konter präsentierte erneut das Konzept des Ingenieurbüros Mooser aus Kaufbeuren, das er bereits vor einem Jahr im Stadtrat vorgestellt hatte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 02.04.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019