KBLV-Buchloe offiziell eröffnet
Bayern baut Kontrollen auf Höfen und Lebensmittelbetrieben in Schwaben aus

Bayerns Umwelt- und Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber (links) und Buchloes Bürgermeister Robert Pöschl eröffnen die neue KBLV Dienstelle in Schwaben.
2Bilder
  • Bayerns Umwelt- und Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber (links) und Buchloes Bürgermeister Robert Pöschl eröffnen die neue KBLV Dienstelle in Schwaben.
  • Foto: Julian Hartmann
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Die neue Dienststelle der Bayerischen Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (KBLV) in Schwaben hat ihre Arbeit aufgenommen. Thorsten Glauber, der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, hat am Dienstag die neue Dienststelle mit Sitz in Buchloe eröffnet. Mit der neuen Dienststelle sollen laut Glauber Lebensmittelsicherheit und Tierwohl in Bayern weiter verbessert werden.

KBLV-Buchloe für rund 160 Betriebe zuständig

Rund 160 Lebensmittel- und Tierhaltungsbetriebe im westlichen Bayern sollen von der KBLV-Buchloe kontrolliert und überwacht werden, betonte die KBLV-Behördenleiterin Dr. Claudia Thielen. Darunter fallen unter anderem große Rinder- und Kälberhaltungsbetriebe (ab 600 Rinder bzw. 500 Kälber). Zudem kontrolliert die KBLV auch Lebensmittelbetriebe wie Molkereien, Fleischverarbeitungsbetriebe oder Hersteller von Babynahrung.

Neben Veterinären arbeiten in der KBLV daher auch Agraringenieure, Lebensmittelchemiker, Lebensmitteltechnologen, Vollzugsbeamte und Juristen. Dass auch Juristen bei den Kontrollteams mit dabei sind, hat gute Gründe. So könne bei Verstößen schneller und vor allem rechtssicherer gehandelt werden, so Thielen. Momentan sind bei der KBLV-Buchloe 15 Stellen besetzt, dabei ist ein Drittel der Mitarbeiter Veterinäre. Schon bald soll aber auf 20 Stellen aufgestockt werden.

Rund 160 Lebensmittel- und Tierhaltungsbetriebe im westlichen Bayern sollen von der KBLV-Buchloe kontrolliert und überwacht werden, betonte die KBLV-Behördenleiterin Dr. Claudia Thielen (Bild).
  • Rund 160 Lebensmittel- und Tierhaltungsbetriebe im westlichen Bayern sollen von der KBLV-Buchloe kontrolliert und überwacht werden, betonte die KBLV-Behördenleiterin Dr. Claudia Thielen (Bild).
  • Foto: Julian Hartmann
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Viehhaltungsbetriebe sollen "risikoorientiert" kontrolliert werden

Das KBLV führt die Kontrollen unangemeldet durch. Wie oft ein Betrieb kontrolliert wird, ist unterschiedlich. Für Betriebe in der Lebensmittelbranche gibt es unterschiedliche Vorgaben. Mindestens alle drei Jahre müssen diese aber kontrolliert werden. Auf Viehhaltungsbetriebe werde hingegen "risikoorientiert" kontrolliert, so Thielen. Das heißt: Ist ein Betrieb in der Vergangenheit negativ aufgefallen, muss er verstärkt mit Kontrollen rechnen. Thielen meint: "Wenn's mal brennt, können bei Bedarf Mitarbeiter aus anderen KBLV-Dienststellen aushelfen." Neben Buchloe betreibt die KBLV auch in Kulmbach und Oberding Dienststellen. Die Behörde verfügt über insgesamt 115 Stellen. 

Buchloe günstig gelegen

Buchloe habe sich sehr dafür eingesetzt, den KBLV-Standort zu bekommen, so Glauber. Mit dem neuen Standort sorge man nun für ein zusätzliches schlagkräftiges Standbein. Außerdem sei Buchloe günstig gelegen. Der neue Standort sorge für kurze Wege zu den Betrieben. Buchloes Bürgermeister Robert Pöschl zeigte sich bei der Eröffnung erfreut: "Heute ist ein Tag der Freude." Die Tore Buchloes würden für die KBLV weit offen stehen.

Bayerns Umwelt- und Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber (links) und Buchloes Bürgermeister Robert Pöschl eröffnen die neue KBLV Dienstelle in Schwaben.
Rund 160 Lebensmittel- und Tierhaltungsbetriebe im westlichen Bayern sollen von der KBLV-Buchloe kontrolliert und überwacht werden, betonte die KBLV-Behördenleiterin Dr. Claudia Thielen (Bild).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen