Neujahr
Bauhofmitarbeiter und Jugendliche sorgen in Buchloe für eine saubere Stadt nach der Silvesternacht

Berge von abgebrannten Raketen und Böllern? Verschmierte Wände oder zerbrochene Gegenstände? In Buchloe fehlt von einem Chaos nach der Silvesternacht jede Spur. Schon am Neujahrstag konnten sich die Straßen und Plätze wieder sehen lassen.

Das ist auch dem tatkräftigen Anpacken der Ahmadiyya Muslim-Jugendorganisation zu verdanken. Am Montagvormittag starteten die Bauhofmitarbeiter das große Aufräumen nach dem Jahreswechsel. Doch über ungewöhnliche Verschmutzungen mussten sie sich dabei nicht ärgern.

'Besonderheiten sind uns nicht bekannt', gibt Stadtbaumeister Herbert Wagner Auskunft. Der Appell der Stadt an die Bürger, ihre Kracherüberreste selbst zu beseitigen, scheint demnach gut angekommen zu sein. Dennoch werden die Männer des Bauhofs noch die nächsten Tage unterwegs sein. Dann gilt es das aufzusammeln, was 'teilweise noch umeinander liegt'.

Warum die Jugendlichen beim Aufräumen am Neujahrsmorgen mithelfen, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 03.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen