Sanierung
Bauarbeiten im Inneren der Buchloer Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt gehen voran

Ganz oben an der Decke ist das Kratzen einer Spachtel zu hören. Hinten, unter der Empore, dröhnt ein Presslufthammer. Ein Gerüstbauer schleppt drei Holzläden durch den Chorraum; ein anderer bearbeitet zwei Strahlrohre mit seinem Hammer. In der Buchloer Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt geht es munter auf und zu. Es ist laut. Staub liegt in der Luft. Die Sanierungsarbeiten im Inneren laufen auf Hochtouren.

'Wir liegen im Plan', freut sich Kirchenpfleger Karl Kutter: 'Seit Weihnachten heizen wir mit einer neuen Anlage.' Dieser Umstellung von Öl auf Gas ist es zu verdanken, dass die Arbeiten auch in den Wintermonaten weitergeführt wurden. Stuckateure und Kirchenmaler konnten so im Langhaus die Risse spachteln, die lockeren Teile wieder befestigen oder die Empore von Dispersionsfarbe befreien. 'Wir haben hier dauernd zwischen zwölf und 14 Grad', sagt Restaurator Josef Lang, 'das ist ideal zum Arbeiten'.

Lang schafft für die Firma Haug aus Friesenried, die permanent mit zwei bis vier Stuckateuren am Langhaus beschäftigt ist. 'Mit der Decke sind wir jetzt fast fertig, danach kommen die Wände und der Chorraum dran', erzählt Lang, kratzt an einer lockeren, bröseligen Stelle und schaut dabei dem Apostel Jacobus ganz tief in die Augen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 11.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen