Elektrifizierung
Bahnverkehr: Zusätzlicher Schallschutz in Buchloe kostet viel Geld

Wenn es um die Bahn geht, wird es kompliziert - und meist auch richtig teuer. Was die Buchloer seit Jahrzehnten schmerzvoll in Sachen Bahnhofsneubau erfahren, gilt nun auch für die geplante Elektrifizierung der Strecke München-Lindau. Das Thema Lärmschutz stand wieder auf der Tagesordnung der ersten Stadtratssitzung des noch neuen Jahres.

In einem Schreiben, das im Dezember in Buchloe einging, teilte das Unternehmen mit, dass es zwar bereit sei, die gesetzlich vorgeschriebenen Lärmschutzmaßnahmen auszuführen; sollte die Stadt darüber hinaus aber zusätzlichen Schutz für ihre Bürger wünschen, müsse die Kommune diese 'freiwilligen Schallschutzmaßnahmen' selbst finanzieren. Unter dem Strich, so rechnete Bürgermeister Josef Schweinberger vor, kämen demnach bis zu 6.000 Euro pro laufendem Meter auf die Stadt zu.

Vor knapp einem Jahr hatte die Bahn bereits vage angekündigt, dass sie plane, im Zuge der Elektrifizierung Bereiche im Osten Buchloes, im Norden sowie an der Sudetenstraße vor Zuglärm zu schützen. Die Stadt forderte damals aber, dass der Lärmschutz ausgedehnt werden müsse auf die Bereiche am Nelkenweg, am Blumen- und am Rosenweg, an der Karwendelstraße, Am Ladehof und an der Löwengrube.

Mehr zum Schallschutz der Bahn finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 30.01.2014 (Seite 37).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019