Verkehr
Bahn-Elektrifizierung zwischen München und Lindau: Zweites Dialogforum lässt fragen offen

Auch beim zweiten Dialogforum der Deutschen Bahn (DB) zur Elektrifizierung der Strecke München-Lindau mit den Bürgermeistern der Anliegergemeinden sind viele Fragen der Gemeindechefs offengeblieben. Vor allem der Umgang mit den Prognosen ließ einen Großteil der Gesprächsrunde unzufrieden zurück.

Buchloes Bürgermeister Josef Schweinberger sprach dabei gleich die Ängste und Bedenken offen aus: 'Wie will die Bahn mit den Anliegern umgehen, wenn sich die Prognosen nicht bewahrheiten, zum Beispiel Lärmschutzwerte nicht eingehalten werden?' Er forderte konkrete Zusagen für Nachbesserungen beziehungsweise für Entschädigungen durch die Bahn. Darauf wiederum ließen sich die Vertreter der Tochtergesellschaften DB Netz und DB Projektbau nicht ein.

Allerdings nahm Landrat Thomas Eichinger auch seine Bürgermeister in die Verantwortung: 'Wenn Lücken im Schallschutz ausgemacht werden, müssen sich die Kommunen Gedanken machen.' Er jedenfalls sei interessiert, dass der Dialog mit der Bahn weitergehe.

Mehr Infos über die Elektrifizierung finden Sie unter www.abs48.com.

Mehr über das Dialogforum finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 09.07.2014 (Seite 33).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019