Gesellschaft
Ausländer sollten Zuhause Deutsch sprechen: Ergun Demir aus Buchloe hält CSU-Vorstoß für übertrieben

Ergun Demir spricht mit seiner Familie hauptsächlich Türkisch. Steht er aber hinter der Theke in seinem Lebensmittelladen hört man kaum, dass seine Muttersprache nicht Deutsch ist. Die Forderung der CSU, dass Ausländer in öffentlichem und privatem Raum Deutsch sprechen sollen findet er übertrieben. Seine zwei Kinder haben bis sie mit drei Jahren in den Kindergarten kamen hauptsächlich Türkisch gesprochen, erzählt Demir.

Und trotzdem: Seine Tochter Ayla besucht mittlerweile das Gymnasium und hat dort im vergangenen Jahr die Eröffnungsfeierlichkeiten moderiert, erzählt der Vater stolz. Von Sprachschwierigkeiten keine Spur.

Hohn und Spott hagelte es nach der Veröffentlichung des Leitantrages der CSU. Mittlerweile hat die Partei ihren ursprünglichen Vorschlag entschärft.

'Wer dauerhaft hier leben will, soll motiviert werden, im täglichen Leben Deutsch zu sprechen', lautet die neue Formulierung. Auch in Buchloe hat der Vorstoß Verwunderung ausgelöst. 'Das anzuordnen ist unmöglich', bemerkt Gerhart Löschinger. Der ehemalige Leiter der Realschule in Buchloe findet den Vorschlag nicht grundsätzlich schlecht, hält aber nichts von der Art und Weise, mit der das Ganze nun ins Gespräch kam. Das müsse jeder für sich selbst entscheiden.

Seit langen Jahren beobachte er, dass Ausländer gut Deutsch sprechen, das komme von ganz alleine. 'Integration muss langsam vonstatten gehen', meint Löschinger. Man müsse das Interesse wecken, Angebote machen und hoffen und wünschen, dass diese auch angenommen werden.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Buchloer Zeitung vom 11.12.2014 (Seite 32).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Carolin Hitzigrath aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019