Natur
Ausgleichsfläche für Baugebiete bei Honsolgen geplant

'Wenn man Baugebiete auf der grünen Wiese ausweist, kommt man nicht umhin, diesen Eingriff in die Natur auszugleichen.' Peter Martin vom Bauamt erläuterte dem Buchloer Bauausschuss zum wiederholten Mal die geplanten Maßnahmen im Nordosten von Honsolgen.

Dort soll – wie berichtet – landwirtschaftlicher Grund auf einer Fläche von gut 6,4 Hektar extensiviert werden. Geplant sind zudem die Pflanzung einer Streuobstwiese und ein abgestufter Waldrand.

Das Gelände soll zum Schorenbach hin abgeflacht werden. Zusammen mit dem Grundstück in Honsolgen hat die Stadt dann 7,5 Hektar auf ihrem so genannten Ökokonto; allein für die derzeit geplanten Baugebiete benötigt sie 5,5 Hektar an Ausgleichsflächen, erklärte Martin.

Was noch alles im Bauausschuss besprochen wurde, lesen Sie in der Buchloer Zeitung vom 23.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen