Elektrifizierung
Ausbau der Bahnstrecke von München nach Lindau: Buchloer Stadträte fordern weitere Lärmschutzwände

Grundsätzlich begrüßt der Stadtrat Buchloe die Elektrifizierung der Bahnstrecke von München nach Lindau, mit der ein deutlich höheres Zugaufkommen erwartet wird. Doch beim Schallschutz sind nach Meinung der Räte noch Nachbesserungen vorzunehmen.

Das ist die Kernaussage einer Stellungnahme, die die Stadt Buchloe der Regierung von Schwaben zuschicken wird. Darin fordern die Räte einstimmig die Verlängerung der vorgesehenen Schallschutzwände. Auch soll deren Ausgestaltung mit der Stadt abgestimmt und auf bauliche Entwicklungen in Buchloe Rücksicht genommen werden.

Manfred Pistel von der Bauverwaltung erläuterte im Stadtrat die vorgesehenen Projekte (siehe Grafik). So plant die Bahn, entlang der geraden Eisenbahnschiene vom nordöstlichen Stadtrand bis zur Gennach Schallschutzwände zu errichten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 01.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019