Schuljahresende
Auf den Schulwegen in Buchloe gab es heuer keinen Unfall: Elterntaxis bleiben Problem

Comenius-Grundschule in Buchloe.
  • Comenius-Grundschule in Buchloe.
  • Foto: Moritz Frank
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Eltern, die ihre Kinder direkt in die Schule fahren können – die Buchloer Zeitung stellte als Aprilscherz gleichsam ein Drive-In an der Comenius-Grundschule vor. Die Resonanz war kurios: Während die meisten Leser sich darüber amüsierten, gab es auch welche, die sich darüber ärgerten und ihre Kinder von der Schule nehmen wollten, „weil sie ,so einen Unsinn’ nicht mitmachen wollten“, berichtet Rektor Georg Heinecker.

Andere ärgerten sich jedoch, dass das Ganze nur ein Aprilscherz war. Insofern gebe es auch weiterhin Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen und dabei die Schüler gefährden, stellt Heinecker zum Schuljahresende fest. Für den Verkehrsexperten der Polizeiinspektion Buchloe, Bernhard Löcherer, ist das „wie immer. Wir sind oft präsent, aber wir erwischen nicht alle“.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 09.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ