Flüchtlinge
Asyl: Ostallgäu weiter im Erstaufnahmemodus

  • Foto: Ina Fassbender (dpa)
  • hochgeladen von Heiko Wolf

Wie sehr das Dauerthema Asyl die Kommunalpolitik im Landkreis prägt, wurde am Dienstag bei der Dienstbesprechung von Landrätin Maria Rita Zinnecker mit den Ostallgäuer Bürgermeistern klar.

Schon als Zinnecker einführend vom aktuellen Erstaufnahmemodus sprach, in dem man sich befinde – erst am Sonntag waren in Marktoberdorf wieder 272 Flüchtlinge per Bus angekommen –, wurde sie von Lengenwangs Rathauschef Josef Keller unterbrochen. Der musste dringend weg, um neu angekommene Asylbewerber zu begrüßen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 01.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020