Nachfolge
Armenhaus-Förderverein in Lindenberg droht die Auflösung

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung war es nicht gelungen, einen neuen Vorstand zu wählen. Seitdem führt Erhard Schilling kommissarisch die Geschäfte des Vereins, aus Altersgründen möchte sich der 78-Jährige Mitstreiter der ersten Stunde aber nicht wieder zur Wahl stellen.

Wichtigstes Ziel war es, das kleine Häuschen am Fuße des Lindenberger Kirchbergs zu erhalten, zu sanieren und mit Leben zu erfüllen. Derzeit allerdings herrscht Ruhe - zuviel Ruhe, wie Herbert Wintersohl, selbst ehemaliger Beirat und Ausstellungsmacher, findet.

Sollte sich tatsächlich niemand finden, muss sich die Stadt künftig als Eigentümerin um den Unterhalt des Gebäudes kümmern. Die Mitgliederversammlung findet am Mittwoch, 21. Mai, um 20 Uhr im Armenhaus Lindenberg statt.

Mehr zum Thema finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 07.05.2014 (Seite 29).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen