Anwohner und Stadträte gegen Wohnbauprojekt in Buchloe

Nach der Sitzung des Bauausschusses am Dienstagabend war klar: Das Bauvorhaben des Landsberger Bauträgers WBL an der Augsburger Straße ist etwas ganz Wichtiges - befindet sich der Baugrund doch am Rande des historischen Kerns von Buchloe, nördlich der Stephanskirche und im Bereich einer einstigen Burg- oder Befestigungsanlage.

Geplant ist, im nördlicheren Anwesen (Augsburger Straße 38) zwölf Wohneinheiten zu errichten. Zusätzliche sieben Wohnungen sind im weiter nach Osten versetzten Anwesen Augsburger Straße 36 vorgesehen.

'Der Bestand ist größer als das, was nun geplant ist', machte Bürgermeister Josef Schweinberger in der Sitzung deutlich. Dennoch, so teilten es Anwohner der Stadt in einem Brief mit, seien sie mit 'der Art und Größe der Bebauung nicht einverstanden'.

'Zu massiv' und 'zu modern' waren auch Franz Lang (parteilos) die vorgelegten Pläne. 'Das passt da oben überhaupt nicht rein', urteilte Josef Rid (FWV).

Was genau dort geplant ist, wer noch gegen das Bauvorhaben ist und und einen Abriss der Geschichte der Augsburger Straße finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 08. Februar 2013 (Seite 27).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen