Gericht
Angetrunkene Männer greifen am Buchloer Bahnhof zwei Jugendliche an

Symbolbild.

Dass zwei erwachsene Männer sich im Dezember 2017 auf einen Streit mit Jugendlichen eingelassen und zwei von ihnen auch noch verprügelt hatten, konnte die Richterin in einem Strafprozess vor dem Kaufbeurer Amtsgericht nicht nachvollziehen. Auch die beiden 32 und 35 Jahre alten Angeklagten taten sich mit einer Erklärung schwer und sprachen von „Dummheit“ und einer „Scheiß-Aktion“.

Die Männer waren damals nach einem feuchtfröhlichen Abend angetrunken zum Buchloer Bahnhof gelaufen. Dort trafen sie auf Jugendliche, die sich ihrer Ansicht nach zu laut unterhielten. Nach einem kurzen Wortwechsel attackierten sie zunächst einen 17-Jährigen und kurz darauf auch dessen gleichaltrigen Freund. Dieser erhielt auch noch einen Tritt in die Seite, als er bereits am Boden lag.

Die vorbestraften Angeklagten wurden jetzt der gefährlichen Körperverletzung schuldig gesprochen und zu jeweils elf Monaten auf Bewährung verurteilt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 09.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019