Tiere
Alpakas aus Jengen für den Augsburger Zoo

Am Freitag traten die beiden Neuweltkameliden Palmyra und Corazon die Reise vom Jengener Hof 'alpacas amadas' in den Augsburger Zoo an. Zwei Mitarbeiter der Einrichtung holten die Hujacaya-Damen mit einem mit Stroh ausgelegten Kleinlaster ab. <%IMG id='1603587' title='Madlen Dröber und der Betreiber der Alpakafarm 'alpacas amadas' in Jengen, Georg Hörmann, verladen die 14 Monate jungen Alpakas 'Palmyra' (weiß) und 'Carazon', die im Augsburger Zoo ein neues Zuhause finden.'%>

Betreiber Georg Hörmann und Madlen Dröber, die dort schon immer gerne bei der Arbeit mithilft, führten die zwei 14 Monate alten Alpakas in das Fahrzeug zu ihrer wohl bisher längsten Reise. "Es macht einen schon stolz, wenn man von einem Tierarzt für diesen Transfer empfohlen wird, dann hat man wohl alles richtig gemacht", berichtet Hörmann.

Dr. Christine Lendl hatte den Tipp an den Augsburger Zoo weitergegeben, der Tiere für die Aufzucht benötig. Hörmann schwärmt von den Alpakas: "Egal ob zur Zucht, zum Trecking, wegen ihrer feinen Wolle oder zur Therapie, die Tiere sind mit ihrem Wesen und possierlichem Aussehen wahre Stresskiller".

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019