Einzelhandel
Alle Buchloer Haushalte erhalten Fragebogen für das städtebauliche Entwicklungskonzept

Worin sehen Sie besondere Vorzüge und Stärken der Stadt Buchloe? Welche Geschäfte und Einrichtungen würden Sie sich zusätzlich in Buchloe wünschen? Diese und 15 weitere Fragen können die Gennachstädter in den kommenden vier Wochen beantworten. Die Stadt Buchloe lässt mit Unterstützung der Städtebauförderung Bayern ein Einzelhandelskonzept erstellen. Im Rahmen des städtebaulichen Entwicklungskonzeptes «Aktive Innenstadt Buchloe» führt das beauftrage Büro für Standort-, Markt- und Regionalanalyse Dr. Manfred Heider aus Augsburg eine Haushaltsbefragung durch.

Hintergrund: Um die Entwicklung in Buchloes Innenstadt weiter selbst zu steuern, lässt die Stadt einen Bebauungsplan für ein sogenanntes Sondergebiet aufstellen. «Großflächiger Einzelhandel» soll dort zulässig sein. Insgesamt umfasst die Fläche rund 32000 Quadratmeter. Sie befindet sich zwischen Bahnhof- und König-Rudolf-Straße und erstreckt sich weiter gen Nord-Westen entlang des Ladehofs bis hin zum Gebäude der Volkshochschule (Vhs). Als Grundlage dienen ein Einzelhandels-, ein Verkehrs- und ein städtebauliches Gutachten.

Aufwand: Nur wenige Minuten

Alle Haushalte erhalten in den nächsten Tagen einen Fragebogen mit insgesamt 17 Fragen. «Die Beantwortung erfordert nur wenige Minuten Zeit und hilft jedoch die Bedürfnisse und Vorstellungen der Mitbürger näher zu untersuchen», erläuert Arthur Salger, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft. Alle Angaben erfolgen anonym und werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich für die Untersuchung verwendet.

Im Anschreiben heißt es: «Die zukünftigen Entwicklungen in unserer Stadt hängen in hohem Maße von der Attraktivität unserer Innenstadt ab. Die aktuelle Befragung dient zur Klärung der momentanen Ausgangslage sowie der Klärung der Wünsche und Erfordernisse aus Sicht der Bürger.»

Durch die Befragung sollen die Belange und Sichtweisen der Bürger bestmöglich berücksichtigt werden. Neben Bewertungsfragen können auch Anregungen und Vorschläge zur allgemeinen Stadtentwicklung eingebracht werden. «Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger den Fragebogen bis spätestens Dienstag, 15. März, zu beantworten. Sie unterstützen damit unser gemeinsames Vorhaben, unsere Stadt für die Zukunft lebenswert und attraktiv weiter zu entwickeln», appelliert Salger an die Buchloer.

Die ausgefüllten Fragebogen können jeweils in eigens dafür aufgestellten Urnen im Rathaus (Rathausplatz 1), der Sparkasse (Bahnhofstraße 9), der VR-Bank (Bahnhofstraße 4-8) sowie der Hypovereinsbank (Bahnhofstraße 42) zu den üblichen Geschäftszeiten zurückgegeben werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen