KonzerDenkl
Adventskonzert des Denklinger Musikvereins

Nur eine Stunde dauerte das Adventskonzert des Denklinger Musikvereins, und doch genügte diese Zeit, um die Besucher zu verzaubern. Während draußen der Schneesturm tobte, herrschte im nur von Kerzenlichtern erhellten Innenraum der Denklinger St.-Michaels-Kirche eine heimelige Atmosphäre.

Die Dirigenten der Blaskapelle, Wolfgang Wagner und Franz Jäger, hatten nicht nur Adventslieder ausgesucht. Zusammen mit den Chören 'Spirit of Joy' und dem Frauenbundchor, beide geleitet von Andrea Finsterwalder, versetzten sie mit Instrumentalstücken und Liedern die Zuhörer in vorweihnachtliche Stimmung. Zu Beginn lenkte 'Spirit of Joy' die Aufmerksamkeit auf das Licht, als die Mitglieder im dunklen Kirchenraum kleine Lichter nach vorne trugen und auf dem Altar aufreihten.

Gemeindereferentin Elisabeth Holzer stellte eine große Kerze dazu und zündete sie an. 'Wenn die Kerze brennt, gibt sie alles und sie braucht sich auf. Doch dadurch wird sie lebendig und bringt Licht in die Welt. So sei es auch mit einem Chor.

' Damit leitete sie zum Lied 'Mache dich auf, werde Licht', gesungen von 'Spirit of Joy', über.

Es folgte das getragene 'Ave Maria Glöcklein' der Blaskapelle und Kathi Stimmers 'A Liacht in da dunklen Zeit', gesungen von den hellen Stimmen des Frauenbundchors. Danach intonierten die Chöre eine Vielfalt besinnlicher Lieder. In der Mitte des Programms war die Weihnachtsgeschichte angekündigt, vorgetragen von der Epfacher Mundartdichterin Maria Schweiger. Wer hier die 'Herbergssuche auf Bayrisch' erwartete, sah sich angenehm enttäuscht.

Schweiger fühlte sich in ihrem nachdenklichen Monolog in die Jungfrau und Mutter Maria, in deren Zweifeln und Sorgen ein und sprach damit den Zuhörern Mut zu, ebenso wie Maria zum völligen Gottvertrauen zu gelangen. Mit 'Hallelujah' von Leonard Cohen und Michael Jacksons 'Heal the World' umrahmte die Blaskapelle die zweite Hälfte. Es gab zwei Zugaben – 'Macht hoch die Tür' und 'Leise rieselt der Schnee' zum Mitsingen für alle. Der Erlös ist für die in diesem Jahr erfolgte Renovierung der Pfarrkirche bestimmt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen