Brand
Achslager heiß gelaufen: Diesellok brennt in Buchloe

6Bilder

Das heiß gelaufene Achslager einer Diesellok forderte am frühen Abend einen größeren Einsatz der Buchloer Feuerwehr.

Die Lok war als Zweitlok dem EC aus Zürich vorgespannt und sollte die Fahrgäste nach München bringen. Im Buchloer Bahnhof eingefahren, bemerkte der Lokführer kurz vor 17 Uhr das qualmende Fahrzeug und schlug Alarm. Die Feuerwehrmänner löschten zunächst das brennende Achsöl und kühlten dann Achse und Achslager.

Die Zugpassagiere wurden kurzerhand in Regionalzüge 'umgesetzt'. Laut DB-Notfallmanager Parsival Türpe kam es durch den Zwischenfall zu Verzögerungen von rund einer Stunde, ehe sich der Zugverkehr im Bahnknotenpunkt Buchloe wieder normalisiert hatte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen