Bauarbeiten
Ab März wird die Bahnunterführung in Buchloe erneuert

Im März ist Baubeginn für die Erneuerung der Bahnunterführung an der Augsburger Straße in Buchloe – darüber informierte Stadbaumeister Herbert Wagner den Stadtrat in dessen jüngster Sitzung.

Etwa ein dreiviertel Jahr später sollen die Arbeiten beendet sein. So lange bleibt die Straße in Richtung Dillishausen gesperrt. Die Unterführung wird im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Lindau erneuert. Dabei sollen die Straße tiefer gelegt und der Durchlass breiter werden. Möglich wird es dadurch auch, auf der Westseite der Unterführung einen Geh- und Radweg anzulegen.

Er soll 320 Meter lang werden und kostet die Stadt rund 485.000 Euro; zu erwarten sind aber auch Zuschüsse über 300.000 Euro. Einer notwendigen 'Kreuzungsvereinbarung' mit der DB und dem Freistaat, die die Kostenaufteilung der gesamten Baumaßnahme regelt, stimmte der Stadtrat nun einhellig zu.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen