Bürgerentscheid
52 Prozent der Fuchstaler stimmen für Windkraftanlagen

Spannend verlief der Wahlabend am Sonntag im Fuchstal. Erst nach 20 Uhr stand fest, dass sowohl das Bürgerbegehren der Initiative 'Wald, Windkraft, Wahnsinn' als auch das Ratsbegehren der Gemeinde Fuchstal in Sachen Windkraft auf Zustimmung gestoßen waren.

Für das Bürgerbegehren, das einen vorläufigen Stopp der Planungen beinhaltet, votierten 72,8 Prozent der Fuchstaler. Eine überraschende Mehrheit fand sich mit 52,2 Prozent auch für den Vorschlag des Gemeinderats, der die Gemeinde dazu ermächtigt, bis zu vier Windräder zu errichten. Die Wahlbeteiligung betrug 52,8 Prozent.

Adalbert Augustin, der örtliche Vertreter der Bürgerinitiative 'Wald, Windkraft, Wahnsinn', bedankte sich kurz nach Bekanntgabe des Ergebnisses in einer Stellungnahme bei den Helfern und der Initiative für die Unterstützung bei dem Einsatz 'zur Erhaltung des Sachsenrieder Forstes'. Durch den beschlossenen Planungsstopp werde man erst Ende des Jahres vor der endgültigen Entscheidung stehen.

Mehr Informationen zum Bürger- und zum Ratsbegehren in Fuchstal finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 27.05.2014 (Seite 38).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen