Interview
105 Anmeldungen für den ersten Jahrgang des Buchloer Gymnasiums

In ziemlich genau vier Monaten geht das Gymnasium in Buchloe an den Start. In der vergangenen Woche fand die Anmeldung für die sogenannten Pionierklassen statt. Wir unterhielten uns mit Studiendirektor Alexius Batzer, Koordinator für das Buchloer Gymnasium, der den Aufbau der neuen Schule begleitet und die Fünftklässler auch in Mathematik unterrichten wird, über die Anmeldezahlen und wie es jetzt weiter geht.

Wie viele Kinder wurden denn im Laufe der vergangenen Woche für die fünften Klassen des Buchloer Gymnasiums angemeldet?

Batzer: Für den ersten Jahrgang des Gymnasiums in Buchloe wurden insgesamt 105 Kinder angemeldet. Ich bedanke mich bei den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen. Die Comenius-Grundschule hat uns in bewährter Weise unterstützt. Ein besonderer Dank gebührt auch Doris Neuner von der Verwaltungsgemeinschaft für die Hilfe bei der Einschreibung.

Woher kommen denn die Mädchen und Buben, die ab September die Pionierklassen besuchen werden?

Batzer: Die Kinder kommen hauptsächlich aus dem Gebiet der Stadt Buchloe (65) sowie aus den Gemeinden Waal (13), Jengen (12), Lamerdingen (5) und aus den Orten aus der Umgebung.

Wie viele Pionierklassen mit wie vielen Schülern werden jetzt voraussichtlich gebildet?

Batzer: Wir werden vier Klassen bilden, und die Klassengröße wird etwa 26 sein.

Kann es noch zu Änderungen kommen?

Batzer: Eigentlich nicht. Der Probeunterricht, der ab heute bis einschließlich Donnerstag am Jakob-Brucker-Gymnasium in Kaufbeuren stattfindet, kann keine größeren Veränderungen bewirken, weil nur wenige Kinder daran teilnehmen.

Wie geht es denn jetzt hinter den Kulissen weiter?

Batzer: Die Räume wurden wegen der zusätzlichen Klasse neu verteilt, der Umbau geht zügig voran. In den nächsten Tagen wird die Lehrerplanung angepasst, es beginnen die Beschaffungen im Bereich der Bücher und Möbel. Für die Ganztagsschule wird die Mittagsverpflegung eingerichtet. Ab sofort werden die ersten Schultage und die Termine für das gesamte Jahr geplant.

Haben sich durch die Anmeldung irgendwelche Neuerungen ergeben?

Batzer: Die hohe Anmeldezahl stellt eine Herausforderung dar, aber es gibt weder räumlich noch personell besondere Probleme. Die Anmeldezahl für die Ganztagsgruppe ist so hoch, dass mit Sicherheit eine Gruppe von der Regierung von Schwaben genehmigt wird. Als Kooperationspartner für die offene Ganztagsschule konnten wir die Volkshochschule Buchloe gewinnen.

Welche Termine für die künftigen Buchloer Gymnasiasten stehen jetzt bereits fest?

Batzer: Der zunächst wichtigste Termin ist Dienstag, der 13. September 2011. Zum Beginn des Unterrichts am Gymnasium in Buchloe trifft sich die Schulgemeinschaft zu einer Feier in der benachbarten VfL-Turnhalle. Weiter Termine sind in Planung.

Können sich Eltern und Schüler irgendwie auf diesen neuen Abschnitt vorbereiten?

Batzer: Zunächst können sich alle über den eindrucksvollen Start des neuen Gymnasiums freuen. Eine besondere Vorbereitung zum Schulbeginn ist nicht nötig, aber insbesondere empfehle ich, einige gute Bücher zu lesen. Die Kinder sollen erholt, neugierig und motiviert den neuen Abschnitt ihrer Schulkarriere beginnen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019