Ermittlungen
Solidarität vieler Gläubiger mit dem Buchloer Stadtpfarrer nach der Beurlaubung wegen Pornografie-Ermittlungen

Ermittlungen gegen den Buchloer Stadtpfarrer: Viele Gläubige zeigen sich solidarisch.
  • Ermittlungen gegen den Buchloer Stadtpfarrer: Viele Gläubige zeigen sich solidarisch.
  • Foto: Maurizio Gambarini
  • hochgeladen von Holger Mock

Mitte der Woche war offiziell bekannt gegeben worden, dass das Generalvikariat des Bistums Augsburg den Buchloer Stadtpfarrer mit sofortiger Wirkung vom Dienst beurlaubt hat, weil die Staatsanwaltschaft Kempten nach einer Anzeige gegen ihn ermittelt. Es geht um Pornografie auf seinem privaten Rechner und deren strafrechtliche Relevanz. Seitdem haben sich viele Gläubige im Pfarrbüro gemeldet und gefragt, wie sie den Geistlichen unterstützen können.

Dekan übernimmt Verwaltung

Laut Benefiziat Sebastian Schmidt hat der Kaufbeurer Dekan Thomas Hatosch vorübergehend die allgemeine Verwaltung übernommen. Er selbst sei für die Koordination in der Pfarreiengemeinschaft Buchloe, ihr gehören die Kirchenstiftungen Buchloe, Lindenberg, Honsolgen und Hausen an, zuständig. Der Benefiziat bat die Gläubigen, in nächster Zeit aufmerksam den Kirchenanzeiger zu lesen, „wo und wann Messen und andere Dinge stattfinden“. Es könne zu Änderungen kommen. Ansonsten heiße es jetzt abwarten, bis die Ermittlungen abgeschlossen seien.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Buchloe, vom 03.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018