Wohnen
Stadt legt Preise für die neuen Bauplätze in Mindelheim Nord fest

In vielen Kommunen sind die Grundstückspreise und wie das Bauland vergeben wird ein Thema. Mindelheims Häuslebauer haben nun Klarheit: Jetzt ist klar, was die Grundstücke im Mindelheimer Norden kosten werden. Der Stadtrat hat auf seiner Sitzung am Montagabend die Preise je Quadratmeter festgelegt.

Am Donnerstag, 28. März, werden alle Bauwilligen, die sich um eines der 56 städtischen Grundstücke zwischen Kapellenweg und Krumbacher Straße bewerben, auf einer eigenen Veranstaltung informiert. Das wird von 18.30 Uhr an im Forum passieren, kündigte Bürgermeister Stephan Winter an. Zugleich betonte Winter, dass die Stadt mit dem Ausweisen von neuem Bauland kein Geschäft machen will. Sie wolle aber die Kosten wieder refinanziert haben. Deshalb hat die Verwaltung in den vergangenen Wochen mit spitzer Feder durchkalkuliert, wie viel die Grundstücke kosten müssen, damit die Stadt eine schwarze Null schreibt. 

Es gibt Grundstücke in fünf Preiskategorien: Sie reichen von 175 Euro je Quadratmeter über 200, 220, 240 und 260 Euro. Die teuersten Flächen liegen am ruhigsten in der Mitte des Baugebietes.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 21.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019