Schienenverkehr
Schonfrist für die Ostallgäu-Lechfeld-Bahn

Der Fahrgastverband Pro Bahn für Schwaben und das Allgäu plädiert dafür, der Bayerischen Regiobahn (BRB) noch eine Schonfrist einzuräumen. „In der Politik gibt man einem neuen Unternehmen 100 Tage Zeit. Diese Chance sollten wir auch der BRB geben“, sagt Sprecher Winfried Karg. Dass die Bayerische Regiobahn grundsätzlich Eisenbahn könne, habe sie bereits auf anderen Strecken bewiesen.

Bei dem kurzfristig einberufenen Krisengespräch am Freitag sicherte die Ostallgäu-Lechfeld-Bahn der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) zu, ihre Abläufe besser zu koordinieren sowie mehr Personal einzusetzen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 13.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019