Fuchstalbahn
Rückkehr nach 30 Jahren: Schienenbus tuckert wieder von Landsberg nach Schongau

Verwundert dürfte sich manch ältere Anwohner auf der Fuchstalbahnstrecke zwischen Landsberg und Schongau die Augen gerieben haben. Wie zuletzt am 2. Juni 1984, dem Tag der Einstellung des Personenverkehrs, tuckerte nun erstmals wieder ein Schienenbus der Baureihe 'VT98' an ihnen vorbei.

Dieses historische dreiteilige Fahrzeug wird von der 'Initiative Fuchstalbahn' am 25. und 26. Juli auch für die Sonderfahrten zum Ruethenfest in Landsberg eingesetzt. Das Fahrzeug zu buchen war das kleinere Problem, berichtet Tyll-Patrick Albrecht, der Vorsitzende der Initiative.

Denn Bernd Heinrichsmeyer, ehemaliger Betreiber der Hochwaldbahn und Sächsisch-Böhmischen Eisenbahngesellschaft verfügt über gleich mehrere intakte Zugpaare, die bis zum Jahr 2010 sogar im Bereich Zittau im fahrplanmäßigen Einsatz standen. Die VT-98-Triebwagen wurden zwischen 1953 und 1962 gebaut und von der Deutschen Bahn vor 15 Jahren ausgemustert.

Aktuelle Informationen zur Fuchstalbahn gibt es hier: www.fuchstalbahn.com

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 02.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018