Bauarbeiten
Kneippen: Bald auch wieder in Buchloe

Eigentlich ist so eine Kneippanlage ja eine feine Sache: Wassertreten fördert bekanntlich die Durchblutung, regt den Kreislauf an und ist gerade im Sommer eine willkommene Erfrischung. Doch bereits im vergangenen Jahr war die Anlage vor der VfL-Turnhalle in Buchloe gesperrt worden – sehr zum Unmut einiger Kneipp-Fans. Bis jetzt: Seit Anfang der Woche rollen die Maschinen des Bauhofs zwischen Bad und Turnhalle, um die Probleme mit dem Becken in den Griff zu bekommen.

Mit den besten Absichten hatte der VfL Buchloe sein Kneippbecken vor der Turnhalle im Mai 2004 feierlich eröffnet. Dafür wurde der Verein im darauffolgenden Jahr sogar von der Regierung von Schwaben für seine Verdienste um die Gesundheit der Bürger ausgezeichnet. Zum Tretbecken kam später auch noch ein Armbecken hinzu.

Doch beinahe von Anfang an brachte die beliebte Anlage dem VfL nicht nur Anerkennung, sondern auch viel Ärger: Immer wieder gab es Beschwerden über grobe, zum Teil auch mutwillig zugefügte Verschmutzungen des Beckens mit Sand, Flaschen oder Steinen. Auch der allgemein schlechte Zustand fiel in der Vergangenheit vielen Bürgern negativ auf; so fehlten seinerzeit etwa Schrauben und das Geländer wackelte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in Buchloer Zeitung vom 19.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018