Hauptausschuss
Idee zur Gründung eines Jugendbeirats in Buchloe stößt auf Offenheit

Über einen Jugendbeirat sollen junge Buchloer in der Kommunalpolitik mehr Gehör finden und selbst an die Politik herangeführt werden. Unser Foto zeigt das Buchloer Jugendzentrum.
  • Über einen Jugendbeirat sollen junge Buchloer in der Kommunalpolitik mehr Gehör finden und selbst an die Politik herangeführt werden. Unser Foto zeigt das Buchloer Jugendzentrum.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Gibt es bald einen Jugendbeirat in Buchloe? Die Mitglieder des Hauptausschusses zeigten sich in ihrer Sitzung dafür sehr offen – auch wenn sie sich noch nicht dazu durchringen konnten, eine entsprechende Satzung zu verabschieden. Knackpunkt war ein fehlender Passus dazu, wer überhaupt wahlberechtigt ist. Dies soll nun in einer gemeinsamen Runde mit Jugendlichen und den Jugendvertretern des Stadtrats diskutiert werden.

„Ich hoffe, es dauert nicht allzu lange, bis wir uns dazu treffen“, meinte einer der jugendlichen Besucher nach der Sitzung. Dass die Satzung noch nicht beschlossen wurde, nahmen er und eine Handvoll weiterer Jugendlicher gelassen. „Wir haben tatsächlich übersehen, die Wahlberechtigten genau zu definieren“, räumte Stadtjugendpfleger Hans-Jürgen Mayer ein.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 18.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019