Debatte
Grundstück an der Alpenstraße in Buchloe soll mit zweistöckigem Gebäude mit Dachgeschoss bebaut werden

Vier Stockwerke in der Alpenstraße sind vom Tisch. Jetzt sollen es nur noch zwei mit Dachgeschoss werden.
  • Vier Stockwerke in der Alpenstraße sind vom Tisch. Jetzt sollen es nur noch zwei mit Dachgeschoss werden.
  • Foto: Claudia Goetting
  • hochgeladen von Viktor Graf

Bürgermeister vertagt Entscheidung: „Vielleicht beruhigen sich die Gemüter wieder.“
Geradezu perplex wirkte Bürgermeister Josef Schweinberger in der Stadtratssitzung am Dienstagabend. Nach einer ausführlichen Debatte um die Bebauung eines Grundstücks an der Alpenstraße nahm die Diskussion eine Wendung, mit der der Bürgermeister offenbar nicht gerechnet hatte.

„Ich verstehe die Situation nicht mehr so ganz“, meinte Schweinberger, nachdem sich zuvor sein Parteifreund und Fraktionsführer der CSU, Robert Pöschl, zu Wort gemeldet hatte. Er favorisierte an der Alpenstraße eine „Zwei-plus-D-Bebauung aus Nachbarschutzgründen“. Also eine zweistöckige Bebauung mit Dachgeschoss (D). Einen Beschluss dazu ließ Schweinberger am Ende der Sitzung nicht fällen. Abgelehnt hat der Stadtrat jedoch einen Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan, der dort eine viergeschossige Bebauung erlaubt hätte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 07.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018