Feuer
Polizei findet tote Person in abgebrannter Lagerhalle bei Buchenberg

26Bilder

Zu einem Großbrand einer Lagerhalle kam es am Donnerstagnachmittag in Kreuzthal bei Buchenberg. Der Besitzer der Halle wurde seitdem vermisst. Sein Auto samt Hund befand sich vor der brennenden Lagerhalle. In der Nacht wurde eine tote Person in der abgebrannten Halle gefunden. Wie die Polizei am 19. November bekannt gab, handelte es sich bei dem Toten um den vermissten Besitzer.

Eine Anwohnerin hörte laut Polizei Schreie und sah dann eine starke Rauchentwicklung über der Lagerhalle. Sofort wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst zum Einsatzort alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge stand die Lagerhalle bereits in Vollbrand.

Noch während sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr im Löscheinsatz befanden, erlangten die Beamten der Polizeiinspektion Kempten Hinweise auf einen Mann, der sich möglicherweise noch im Gebäude befinden könnte. Dabei handelt es sich um den 47-jährigen Besitzer der Halle. Nach dem Ablöschen des Brandes begann die Suche nach dem vermissten Mann.

Bei den nächtlichen Arbeiten am Brandobjekt wurde durch die Feuerwehr eine tote Person geborgen. Es handelte sich um den Besitzer der Halle. Ein technischer Defekt an einer Anlage zur Herstellung von Holzpellets war für den Brand verantwortlich. Momentan wird der Schaden auf über 100.000€ geschätzt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ