Mehrere gefälschte Ausweise gefunden
Polizei nimmt Bankbetrüger in Breitenbrunn fest

Am Donnerstag hat die Polizei einen 31-jährigen Mann und zwei 21 und 46 Jahre alte Frauen in Breitenbrunn verhaftet. (Festnahme-Symbolbild)
  • Am Donnerstag hat die Polizei einen 31-jährigen Mann und zwei 21 und 46 Jahre alte Frauen in Breitenbrunn verhaftet. (Festnahme-Symbolbild)
  • Foto: 4711018 auf Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Donnerstag hat die Polizei Mindelheim einen 31-jährigen Mann und zwei 21 und 46 Jahre alte Frauen in Breitenbrunn verhaftet. Den Festgenommenen wird Bankbetrug vorgeworfen. 

Angestellte verweigern Auszahlung

Laut Polizeiangaben hatte sich der 31-jährige Mann in zwei Bankfilialen in Loppenhausen und Breitenbrunn als örtlicher Geschäftsmann ausgegeben und versucht, unter Vorlage eines gefälschten Ausweises jeweils 15.000 Euro bar von "seinem" Bankkonto abzuheben. Obwohl der 31-Jährige die korrekten Kontonummern angab, fiel den Bankmitarbeiterinnen auf, dass es sich bei dem Mann nicht um den Kontoinhaber handelt. Daher verweigerten sie dem Mann die Auszahlung. 

Eine der Bankangestellten beobachtete den Täter danach, wie er zu zwei weiteren Personen in einen grauen Audi mit einem Kennzeichen aus dem Saale-Orla-Kreis (südöstliches Thüringen) stieg. Außerdem meldeten die Angestellten den Betrugsversuch bei der Polizei. 

Fahndung der Polizei erfolgreich

Im Rahmen der Fahndung gelang es einer Polizeistreife den Audi anzuhalten und die Insassen zu verhaften. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Polizisten Bargeld in Höhe von nahezu 50.000 Euro und mehrere gefälschte Ausweise. Außerdem versuchte die 46-jährige Fahrerin im Laufe der Kontrolle geringe Mengen Drogen im Auto zu verstecken.

Haftbefehl wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die 46-jährige Fahrerin mittlerweile wieder aus der Haft entlassen. Gegen den bereits mehrfach polizeibekannten 31-jährigen Mann und die 21-jährige Begleiterin erließ das Amtsgericht Memmingen einen Haftbefehl wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges. Beide befinden sich aktuell in einer Justizvollzugsanstalt. Die weiteren Ermittlungen werden zwischenzeitlich durch die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen geführt.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen