Internetbetrug
Landwirt aus dem Unterallgäu überweist 8.000 Euro für Zugmaschine auf polnisches Konto

Symbolbild.

Bereits am 5. Januar ist ein Unterallgäuer Landwirt auf einer Internetseite auf einen Deutz-Schlepper aufmerksam geworden. Das Fahrzeug befand sich laut Anzeige in Polen. Trotzdem ließ sich der Landwirt auf den Kauf ein und überwies den vereinbarten Kaufpreis nebst Frachtkosten von 8.000 Euro auf das angegebene polnische Konto.

Nachdem nachträglich nochmals knapp 2.000 Euro wegen der angeblichen Lieferung des Traktors verlangt wurden, wurde der Käufer stutzig und erstattete schließlich Anzeige bei der Mindelheimer Polizei.

Der Mann ist auf eine relativ verbreitete Betrugsmasche, bei der meist sehr gut ausgestattete und außerordentlich günstige Fahrzeuge aller Art im Internet angeboten werden, hereingefallen. 

In den bisher bekannten Fällen konnte ausfindig gemacht werden, dass sowohl Fahrzeug als auch Verkäufer und Treuhänder nur imaginär, also nicht tatsächlich existent sind. Die Polizei Mindelheim weist deshalb daraufhin, bei auffallend billig angebotenen Fahrzeugen, insbesondere in Zusammenhang mit weiteren Ungereimtheiten vorsichtig zu sein. Die Wiederbeschaffung des überwiesenen Geldes ist laut Polizei aussichtslos.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020