Ski Alpin
Stefan Luitz aus Bolsterlang enttäuscht beim Riesenslalom in Val d'Isère

Stefan Luitz vom SC Bolsterlang
  • Stefan Luitz vom SC Bolsterlang
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

Stefan Luitz (SC Bolsterlang) hat beim Riesenslalom in Val d'Isère nur einen entäuschenden 30. Platz erreicht. Der Sieger des ersten Riesenslaloms der Saison in Beaver Creek lag nach dem ersten Lauf noch auf Rang acht, leistete sich im zweiten Durchlauf aber einen kapitalen Fehler und wurde am so am Ende Letzter.

Erfolgreichster Deutscher wurde Alexander Schmid vom SC Fischen. Der 24-Jährige landete nach zwei Läufen auf Platz 15. Im Vorjahr konnte Schmidt das Rennen in Val d'Isère auf Rang 6 beenden.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ