Bolsterlang (VG Hörnergruppe) - Polizei

Beiträge zur Rubrik Polizei

Die Feuerwehr konnte das vollständige Abbrennen des Schuppens nicht verhindern.

Zeugenaufruf
Mögliche Brandstiftung bei Bolsterlang: Feldstadel brennt vollständig ab

In der Nacht auf Ostersonntag ist ein Feldstadel in Bolsterlang abgebrannt. Der entstandene Sachschaden liegt laut Polizeiangaben im fünfstelligen Bereich. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Kempten geht von einer Brandstiftung aus und hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. "Möglicherweise haben Besucher des Schafkopfturniers am Samstagabend dahingehende Wahrnehmungen gemacht", so die Polizei in einer Meldung.

  • Bolsterlang (VG Hörnergruppe)
  • 24.04.19
  • 448× gelesen
Stadelbrand bei Bolsterlang
9 Bilder

Feuerwehreinsatz
Stadel bei Bolsterlang brennt komplett nieder

Bei Bolsterlang hat in der Nacht auf Ostersonntag ein Stadel gebrannt. Schon beim Eintreffen der Feuerwehr Bolsterlang, stand der Stadel in Vollbrand. Glücklicherweise, befand sich der Stadel auf einem freien Feld, so waren keine anderen Gebäude in Gefahr. Die Feuerwehren Bolsterlang, Obermaiselstein, Fischen und Oberstdorf, begannen umgehend mit der Brandbekämpfung und konnte den Brand so schnell ablöschen. Laut Polizei Sonthofen, entstand ein Schaden von ca. 15.000€, warum es zum Brand...

  • Bolsterlang (VG Hörnergruppe)
  • 21.04.19
  • 5.195× gelesen

Winter
Schneebedeckte Straßen führen zu mehreren Unfällen in Kempten und im Oberallgäu

Sonthofen/Bolsterlang: Am Donnerstag Nachmittag kam es im Bereich Sonthofen und Bolsterlang zu mehreren Unfällen, die dem starken Schneefall und der damit verbundenen Räumaktionen geschuldet waren. Durch die Sichtbehinderungen wurden geparkte Fahrzeuge und Verkehrsschilder übersehen, gestreift und leicht beschädigt. Die gesamte Schadenshöhe lag bei ca. 5.000 Euro. Verletzt wurde Niemand. Oberstaufen: Donnerstag gegen 14.45 Uhr kam es auf der B308 Höhe der Bahnüberquerung zwischen...

  • Kempten
  • 11.01.19
  • 2.452× gelesen
Symbolbild

Unfall
Gleitschirmfliegerin (38) stürzt bei Bolsterlang ab

Eine 38-jährige Gleitschirmfliegerin ist am Sonntagvormittag im Bereich des Weiherkopfes bei Bolsterlang abgestürzt und hat sich zwei Brustwirbel gebrochen. Im Rahmen eines Prüfungsfluges kam es beim Start zu Problemen mit den Windverhältnissen. Der Schirm klappte durch einen Strömungsabriss ein. Die 38-Jährige stürzte aus einer Höhe von circa acht Metern zu Boden. Die Polizei ermittelt zu Verantwortlichkeiten bezüglich der Ausbildung.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.08.18
  • 1.928× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019