Bilanz
Plötzlich Bürgermeister von Bolsterlang

Seit einem halben Jahr ist Rolf Walter Bürgermeister von Bolsterlang. Der Umfang der Aufgaben habe ihn überrascht, sagt der 46-Jährige.
  • Seit einem halben Jahr ist Rolf Walter Bürgermeister von Bolsterlang. Der Umfang der Aufgaben habe ihn überrascht, sagt der 46-Jährige.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Seit einem halben Jahr ist Rolf Walter Bürgermeister von Bolsterlang. Der 46-jährige Polizist hatte das Amt kurzfristig übernommen, nachdem seine Vorgängerin Monika Zeller suspendiert wurde. Die Landesanwaltschaft wirft ihr vor, der Reichsbürgerbewegung nahezustehen. Wie hat sich Walters Leben seit der plötzlichen Amtsübernahme verändert?

„Das Markanteste ist der Zeitfaktor“, sagt der 46-jährige Familienvater im Gespräch mit unserer Zeitung. Durch seinen Hauptberuf bei der Kriminalpolizei in Kempten müsse er gerade mit einer Doppelbelastung zurechtkommen. Die Aufgaben in der Gemeinde seien sehr umfassend. „Allein mit der Freizeit ist das nicht zu schaffen.“ Seit November hat Walter deshalb seine Arbeitszeit in Kempten auf 50 Prozent reduziert.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 28.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019