Wahl
Nach Reichsbürgervorwürfen gegen Vorgängerin: Bolsterlanger wählen neuen Bürgermeister

Rolf Walter wurde mit 93 Prozent der Stimmen als Bürgermeister von Bolsterlang gewählt.
  • Rolf Walter wurde mit 93 Prozent der Stimmen als Bürgermeister von Bolsterlang gewählt.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Pia Jakob

Zunächst war sie suspendiert worden, dann kam sie zurück, nur um eine Woche später zurück zu treten: Nach den Ermittlungen gegen die ehemalige Bolsterlanger Bürgermeisterin Monika Zeller, ob sie der Reichsbürgerbewegung nahe steht, wurde in Bolsterlang am Sonntag ein neuer Bürgermeister gewählt.

Der neue ist auch der bis dahin amtierende, denn Zellers früherer Stellvertreter Rolf Walter hatte das Amt zunächst während der Suspendierung, Anfang des Jahres dann auch nach ihrem Rücktritt übernommen. Bei der Wahl erhielt Walter, der keinen Gegenkandidaten hatte, 93 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 67 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019