Rettungskräfte
Großübung bei Bosch in Blaichach

Das Szenario: Schnelle Brandausbreitung und Gas im Bosch Werk in Blaichach.
48Bilder
  • Das Szenario: Schnelle Brandausbreitung und Gas im Bosch Werk in Blaichach.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Zu einer Großübung am Samstagnachmittag, 20. Oktober 2018, rückten mehrere Feuerwehren, THW und das BRK Sonthofen und Immenstadt aus. Im Bosch Werk in Blaichach erkrankte ein LKW-Fahrer beim Ladevorgang mit einem Radlader. Es kam zu Beschädigungen von Gasflaschen und einer schnellen Brandausbreitung im Gebäude. Arbeiter, die gerade auf dem Dach der Werkshalle beschäftigt waren, konnten es nicht mehr verlassen. Im Gebäude trat Gas aus, so lautete das Szenario.

Umgehend wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften alarmiert. Während die ersten Kräfte den Brand bekämpften, Wasserstofftanks kühlten und Menschen retteten, musste das THW Sonthofen eine rund 400 Meter lange Schlauchleitung zur Wasserversorgung verlegen. Mit einer sogenannten Hanniball-Pumpe konnte so innerhalb weniger Minuten mehrere tausend Liter Wasser zur Einsatzstelle befördert werden, wo es dann durch einen Wasserwerfer auf die Wasserstofftanks gespritzt wird. Neben den Feuerwehren aus Blaichach, Bihlerdorf, Gunzesried, Burgberg, Bosch und dem THW, waren auch Kräfte des Bayerischen Roten Kreuzes vor Ort und versorgten die verletzten Personen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen