Gemeinderat
Wasser wird in Biessenhofen teurer

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Lukas Barth (dpa)
  • hochgeladen von Pia Jakob

In den vergangenen Jahren ist viel in die Wasserversorgung der Gemeinde Biessenhofen investiert worden. Der Gemeinderat hatte entschieden, die Kosten über Gebühren und nicht über Beiträge abzurechnen. Die Neukalkulation ergab nun folglich eine Erhöhung der Gebühren.

Investiert wurde in den Zusammenschluss der Ortsteile Ebenhofen und Altdorf sowie Ebenhofen und Biessenhofen, in den Bau der Druckerhöhungsanlage sowie den Anschluss an den Notverbund Kaufbeuren, blickte Bürgermeister Wolfgang Eurisch zurück. Im kommenden Jahr wird der Neubau des Hochbehälters geplant. Die voraussichtlichen Kosten von rund einer Million Euro sind ebenfalls schon in die Neukalkulation, die alle vier Jahre vorgeschrieben ist, mit eingerechnet. Deshalb wird auf eine Rücklagenbildung verzichtet.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 27.11.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019