Beobachtung
Veterinär des Landratsamtes warnt in Benningen vor Schweinepest

Die Seuche grassiert laut dem Veterinär besonders heftig in Rumänien, wo es nicht gelinge, die ASP unter Kontrolle zu bringen.
  • Die Seuche grassiert laut dem Veterinär besonders heftig in Rumänien, wo es nicht gelinge, die ASP unter Kontrolle zu bringen.
  • Foto: Armin Schmid
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Wildschweine und auch Mastschweine stehen derzeit unter besonderer Beobachtung. Der Grund hierfür sei die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP), die im Baltikum, Polen, Tschechien und Ungarn bereits aufgetreten sei. Dies berichtete Dr. Alexander Minich von der Veterinärbehörde des Landratsamts bei der Hubertusfeier in der Festhalle Benningen.

In Deutschland gehe es nun darum, den möglichen Ausbruch der Seuche fiktiv darzustellen und Abwehrszenarien auszuarbeiten. Bei einem Ausbruch im Unterallgäu wäre es schwierig, Waldbereiche einzuzäunen – allein schon wegen des dichten Straßennetzes.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Memminger Zeitung vom 12.11.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019