Eine der beliebtesten Urlaubsregionen für Ferienhäuser in Deutschland: Im Allgäu kommt der Tourismus wieder in Fahrt

Gerade jetzt bei den sommerlichen Temperaturen zählt das Allgäu zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Doch während der Tourismus in der Urlaubshochburg Deutschlands bereits voll im Gange sein sollte, ist dieses Jahr 2020 alles anders. Wie in vielen anderen Bereichen hat auch hier die Pandemie rund um das Coronavirus alles auf den Kopf gestellt. Durch den landesweiten Lockdown und den sonstigen Maßnahmen, konnte monatelang kein oder nur wenig Urlaub gemacht werden. Nachdem nun die ersten Hygienekonzepte greifen und der Tourismus langsam wieder anläuft, können auch die ersten Touristenzahlen bestimmt werden. Die Pressesprecherin der Allgäu GmbH Simone Zehnpfennig hat sich hierzu einigen Fragen gestellt.

Auf die Frage hin, wie es derzeit um den Tourismus, besonders im Allgäu bestellt ist, beruft sich Frau Zehnpfennig auf Daten des Statistischen Landesamtes. Dieses erfasst die Daten von Betrieben mit zehn oder mehr Betten. Erfasst werden hier die Ankünfte und Übernachtungen in der Region. Hier ist laut Frau Zehnpfennig im Juni 2020 ein starker Einbruch im Vergleich zum Vorjahr von 41% bei den Übernachtungen und minus 48% bei den Gästen. Dies sei für die Betriebe rund um den Tourismus natürlich ein herber Rückschlag und große Belastung.

Auf die Frage hin, wie denn die aktuellen Buchungsbestätigungen für die Monate Juli un d August wären, ist Frau Zehnpfennig schon deutlich optimistischer. Laut den Prognosen der Buchungszahlen in den Hotels und Orten habe sich die Stimmung beginnend imJuli deutlich aufgehellt. Gerade das Allgäu zähle zu den beliebtesten Urlaubszielen in Deutschland und die Tatsache, dass Menschen doch gerne in den Urlaub fahren möchten, habe diese positive Entwicklung begünstigt.

Zudem stehe laut Frau Zehnpfennig im Zuge der Corona-Pandemie der Urlaub im eigenen Land wieder hoch im Kurs. Diese Entwicklung habe sich aber bereits in den letzten Jahren schon abgezeichnet. So hätten die Betriebe im Jahr 2019 das beste Ergebnis bezüglich des Tourismus in der Geschichte Allgäus verzeichnen können. Da galt insbesondere für den Bereich Ferienhäuser wie uns ein lokaler Gutacher bestätigen konnte. Vor allem die Tatsache, dass hier 87 Prozent der Gäste aus Deutschland waren zeige die Begehrlichkeit des Urlaubs in der Heimat. In der jetzigen Zeit der Corona-Pandemie liege diese Quote übrigens bei 98 Prozent. Die restlichen zwei Prozent setze sich aus Niederländern, Österreichern und Schweizern zusammen.

Auf die Frage hin wie Frau Zehnpfennig den Tourismus für die nächsten Monate sehe, gibt sie sich zuversichtlich. Der Tourismus sei bereits gut angelaufen, was die Zahlen aus Juli und August zeigen. Sie hoffe, dass sich die Zahlen auf diesem guten stabilen Niveau einpendeln. Dennoch sieht sie mit großer Angst einer zweiten Welle entgegen. Diese würde neben der Tourismusbranche die gesamte Wirtschaft empfindlich treffen. Dennoch glaube sie an die Vernunft der Menschen, die sich hoffentlich an die Hygiene- und Abstandsregeln halten und mit dem nötigen Maß an Vorsicht agieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen