Reanimationsversuche scheitern
Motorradunfall bei Balderschwang endet für 65-jährigen Mann tödlich

Kurz vor dem Riedbergpass ist am Freitag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. (Symbolbild)
  • Kurz vor dem Riedbergpass ist am Freitag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. (Symbolbild)
  • Foto: Svenja Moller
  • hochgeladen von Svenja Moller

Bei Balderschwang ist es am frühen Freitagnachmittag auf der Kreisstraße OA 9, kurz vor dem Riedbergpass, zu einem tödlichen Motorradunfall gekommen. Der Polizeimitteliung zufolge kam der 65-jährige Fahrer des Motorrads alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab. Dort blieb er bewusstlos liegen.

Im Krankenhaus verstorben

Ersthelfer und der Rettungsdienst versuchten den Mann mehrere Minuten lang zu reanimieren. Ohne Erfolg. Ein Rettungshubschrauber flog den 65-Jährigen dann unter fortlaufender Reanimation ins Klinikum Kempten. Dort verstarb der Mann. Am Einsatz waren neben der Streife der Polizeiinspektion Oberstdorf insgesamt 14 Rettungskräfte vom Rettungsdienst Oberallgäu, der HVO Balderschwang und des RK2 (Rettungshelikopters) beteiligt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ