Kommunikation
Telekom schließt Balderschwang mit einer etwa 20 Kilometer langen Trasse ans Glasfasernetz an

Auf dem kleinen Wegsattel zwischen den Alpen Höllritzen und Obere Wilhelmine, also zwischen Bleicherhorn und Siplingerkopf, sind Glasfaserkabel verlegt. Die Telekom schließt mit dem Weg über die Berge Balderschwang ans Internet an.
  • Auf dem kleinen Wegsattel zwischen den Alpen Höllritzen und Obere Wilhelmine, also zwischen Bleicherhorn und Siplingerkopf, sind Glasfaserkabel verlegt. Die Telekom schließt mit dem Weg über die Berge Balderschwang ans Internet an.
  • Foto: Ulrich Weigel
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Das schnelle Internet muss manchmal lange, mühsame Wege gehen, bis es bei den Menschen ankommt. Vor allem, wenn die in Balderschwang leben. Sie erhalten in Kürze eine direkte Anbindung ans Glasfasernetz der Telekom.

Die Kabeltrasse von Sonthofen aus verläuft dazu in ziemlich direkter über die Berge – über Blaichach/Gunzesried, den Weg zur Alpe Höllritzen und weiter an der Alpe Obere Wilhelmine vorbei.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 23.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ