Projekt
Bis zu acht Millionen Euro für Balderschwanger Lawinenschutz

Mit 3,5 Meter hohen Stahlschneebrücken – wie hier in Davos in der Schweiz – sollen die meistgefährdeten Hänge in Balderschwang vor Lawinen geschützt werden.
  • Mit 3,5 Meter hohen Stahlschneebrücken – wie hier in Davos in der Schweiz – sollen die meistgefährdeten Hänge in Balderschwang vor Lawinen geschützt werden.
  • Foto: dpa
  • hochgeladen von David Yeow

In der Gemeinde Balderschwang müssen in den nächsten Jahren mehrere Millionen Euro investiert werden, um den 330-Seelen-Ort vor Lawinen zu schützen. Betroffen sind rund vier Hektar der Gemeindeflächen.

Auf einer Informationsveranstaltung wurden die Pläne vorgestellt. Unterstützt wird die Gemeinde bei den geplanten Schutzmaßnahmen vom Wasserwirtschaftsamt, der Forst-Behörde und vom Landratsamt. Losgehen mit den Verbauungen soll es im Sommer 2020.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 27.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Werner Kempf aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019